Öffentliche Elektromobilität

Erste Elektro-Linienbusse fahren durch Berlin

Vier neue E-Busse in Berlin
Jürg Altwegg /

In Berlin sind seit August vier Elektrobusse im Linieneinsatz. Sie sind auf einer sechs Kilometer langen Strecke unterwegs und die Akkus werden jeweils an den Endhaltestellen wieder aufgeladen.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um die Modelle Urbino 12 electric des polnischen Herstellers Solaris, die von einem 160 KW (218 PS) starken Elektromotor angetrieben werden. Damit die Akkus der Busse den Betrieb durchhalten wird an jeweils an den Endhaltestellen per Induktion kabellos aufgeladen. Die Ladestationen dafür sind laut BVG im Boden versenkt. Fährt der Bus darüber senkt sich der unten montierte Stromaufnehmer bis knapp über den Boden, die Energie wird dann induktiv übertragen.

Mehr zu diesen neuen Linienbussen auf der Website der Berliner Verkehrsbetriebe.