Laden von Elektrofahrzeugen

Lademanagement in der Tiefgarage

/

Immer mehr Elektrofahrzeuge kommen auf den Markt, sodass man sich als Elektroplaner auch über die sinnvolle Ladeinfrastruktur Gedanken machen sollte. Welche Lösungskonzepte bieten sich an, welche Eigenschaften haben diese und welche Bedeutung hat dabei das Lademanagement? Auf diese und weitere Fragen geht der folgende Artikel ein.

Nicht jeder Investor sieht die Notwendigkeit einer Ladeinfrastruktur oder ist bereit, dafür im Voraus Geld auszugeben. Dennoch gibt es einige gute Argumente, eine kostengünstige Grundinstallation bereitzustellen. Dazu meine erste Analyse: Heute sind in Unterniveaugaragen meist erst ein paar vereinzelte Elektrofahrzeuge anzutreffen. Andere Leute haben sich vielleicht schon mit der Anschaffung beschäftigt und warten zu, bis die Ladeinfrastruktur erstellt ist. Wiederum andere sehen eine Anschaffung in absehbarer Zeit nicht. Diesem Umstand sollte Rechnung getragen werden. Also sollte die Ladeinfrastruktur idealerweise mit diesem Bedürfnis einhergehen.
Der Autor dieses Beitrags hat zudem die Erfahrung gemacht, dass bei einer in Etappen zu realisierenden Installation (gleich welcher Art) vom Endausbau ausgegangen werden sollte, denn damit kann der grösstmögliche Nutzen erzielt werden. Konzeptlose Leerrohre sind darum oft Fehlinvestitionen. Also machen wir uns zuerst einige Gedanken über das Erschliessungskonzept. Weiteres erfahren Sie in unserem Artikel ab Seite 4 in der ET-Ausgabe April.