Cloud Foundry European Summit 2018 in der Schweiz öffnet seine Pforten

Startschuss für das Certified Systems Integrator Program

/

Die Cloud Foundry Foundation, mit ihren zahlreichen Open-Source-Projekten wie Cloud Foundry Application Runtime, Cloud Foundry Container Runtime und Cloud Foundry BOSH, eröffnete heute den European Cloud Foundry Summit in Basel, mit Neuigkeiten von CGI, evoila, Grape Up, Huawei, IBM, ITQ, Snyk, Stark & Wayne, SUSE und Swisscom, sowie dem offiziellen Start des Certified Systems Integrator Program der Foundation. Der European Summit 2018 findet vom 10. bis 11. Oktober statt und wird von den Platinum-Sponsoren Dynatrace, Pivotal, SAP und Swisscom unterstützt.

„Unsere Mitglieder erstaunen mich immer wieder mit neuen Innovationen rund um Cloud Foundry. Es ist überwältigend, wie sich die Wachstumsdynamik des Cloud Foundry-Ökosystems weltweit beschleunigt und Europa erreicht, wo wir Ausrichter eines ausverkauften Summit sind, und selbstverständlich auch China, wo Cloud Foundry die erste industrielle Internetplattform Chinas antreibt”, so Abby Kearns, Executive Director der Cloud Foundry Foundation. „Unser neues Certified Systems Integrator Program würdigt den Einsatz unserer engagierten Community und verbessert für alle die Nutzererfahrung mit 'The Foundry', dem zurzeit grössten Open-Source-Marktplatz.”

Die Neuigkeiten von der Foundation sind:

Die Foundation hat das Cloud Foundry Certified Systems Integrator-Program angekündigt. Es soll die Cloud-Foundry-Technologie-Expertise von Systemintegratoren (SIs), Unternehmensberatungen und Professional-Service-Organisationen hervorheben. Diese Organisationen haben einen wichtigen Beitrag zur Cloud Foundry Community in Form von Code-Beiträgen, Meetings, öffentliches Marketing für die Plattform, Foundation-Mitgliedschaft und vieles mehr geleistet. Informationen über weitere Zertifizierungsanforderungen finden Sie auf der Webseite Certified SI webpage. Cloud Foundry-zertifizierte Systemintegratoren profitieren von folgenden Vorteilen:

  • Hohe Sichtbarkeit in „The Foundry”, dem zurzeit größten Open-Source-Marktplatz
  • Ein offizielles „Cloud Foundry Certified SI”-Badge für Marketingzwecke
  • Reseller-Preisnachlässe für „Cloud Foundry Certified Developer”-Prüfungen

Darüber hinaus hat die Foundation zwei neue Projekte bekannt gegeben: Eirini und CF Containerization. Beiden Projekten haben die Project Management Committees (PMCs), die das Plattform-Engineering der Open-Source-Projekte überwachen, als Incubator-Projekte zugestimmt, um die Interoperabilität von Cloud Foundry mit Kubernetes voranzutreiben.