Neue Ansätze für die Energieversorgung

Quantensprünge für die Stromspeicherung

Rüdiger Sellin /

Wind oder Sonne hat es in weiten Teilen Europas genug. Doch diese Energieformen sind nicht ständig verfügbar, da wetterabhängig. Leistungsfähige Energiespeicher und verstärkte Verteilnetze sind daher eine unabdingbare Voraussetzung für die künftige Energieversorgung.

In den letzten Jahren haben sich Lithium-Ionen-(Li-Ionen-)Akkus breit durchgesetzt. Im Vergleich zu älteren Nickel-Cadmium oder Nickel-Metallhybrid-Akkus sind sie unempfindlicher gegenüber dem berüchtigten Memoryeffekt und weisen eine längere Lebensdauer auf. In praktisch jedem Notebook, Tablet oder Smartphone, aber auch in Haushaltsgeräten oder Elektrowerkzeugen kommen heute Li-Ionen-Akkus als Energiespeicher zum Einsatz. Auch die Elektromobilität (Autos, Scooter, eBikes etc.) wäre ohne sie nicht denkbar. Gerade sie fordert leistungsfähige, kompakte und möglichst leichte Akkusätze. Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der ET-Ausgabe Nr. 4.