Siemens lanciert Service-Portal

Mehr Transparenz dank Online-Services

(Bild: Siemens)
/

Mit dem Service Portal profitieren Siemens Kunden der Division Building Technologies in der Schweiz neuerdings von einer branchenführenden und kostenlosen Servicestruktur, mit der jederzeit und von überall auf die eigenen Service-Daten zugegriffen werden kann. Für die Kunden mit einem Servicevertrag werden damit gleichzeitig die Servicetransparenz sowie die Effizienz deutlich gesteigert und die Verwaltung der Anlagen erleichtert. Datensicherheit und Zugriffsschutz haben dabei oberste Priorität.

Das Siemens Service Portal bringt für die Kunden von Building Technologies zahlreiche Vorteile mit sich: Die von Siemens erbrachten Leistungen sind in der intuitiven Benutzeroberfläche des Online-Tools rund um die Uhr übersichtlich dargestellt. Schnell und effizient können wichtige Informationen zu Gebäuden und installierten Siemens-Systemen abgerufen werden. Dazu zählen beispielsweise Serviceberichte, Verträge und auch Wartungspläne. Damit kommt Siemens dem wachsenden Bedürfnis der Kunden entgegen, alle Informationen online abrufen und direkt mit Siemens in Kontakt treten zu können. Eine Verbindung zum Service Portal ist überall dort möglich, wo ein Internetzugang zur Verfügung steht. Die 24-Stunden Verfügbarkeit reduziert neben der Reaktionszeit auch die Zeit für den Service-Prozess deutlich. Störungen können anhand eines Tickets ganz einfach gemeldet, Zusatzinformationen in Form von Dokumenten, Fotos, Zeichnungen oder Raumplänen hochgeladen und Wartungstermine jederzeit umgeplant werden.

Ausschliesslich verschlüsselte Datenübertragung

Die Informationssicherheit und der Zugriffsschutz wurden bereits in der Konzeptionsphase berücksichtigt sowie ausführlich getestet und erfüllen höchste Anforderungen: Das Service Portal verfügt über eine integrierte Sicherheitsarchitektur und Systemverwaltung, Verschlüsselung sowie mehrschichtige Sicherheitsmassnahmen. Das Service Portal wird in der Cloud gehostet, um eine hohe Performance zu gewährleisten. Jegliche Kommunikation zwischen dem Portal und dem Kunden findet dabei verschlüsselt statt. Sämtliche Kundendaten werden nach den aktuellen Datenschutzrichtlinien gespeichert und nur bei ad-hoc Abfragen durch den Kunden verschlüsselt übertragen.

Rollout im Gange

Nach der erfolgreichen Absolvierung der Pilot- und Einführungsphase befindet sich das Service Portal nun in der Phase des Rollouts. Das Feedback der Kunden, welche das Service Portal bereits nutzen, ist durchwegs positiv wie Matthias Droll, der zuständige Projektleiter bei Siemens, erklärt: «Die Pilotkunden haben insbesondere die gute Performance und die Cloud-Lösung überzeugt. Ein Learning war unter anderem, dass unsere Kunden gerne noch mehr Daten zur Verfügung hätten. Diesen Wunsch setzen wir in Kürze um. Dank des Service Portals lassen sich nun auch neue Produkte in eine nächste Migrationsplanung aufnehmen, welche die Planungssicherheit und somit die Effizienz für Kunden in ihrem täglichen Geschäft erhöht.»

 

(Text: Siemens)