Licht und LEDs im «Wissenschaftszug»

bild_wissenschaftszug_gross
Dennis M. Härtig /

Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland hat das Jahr 2009 zum Wissenschaftsjahr ernannt. Eines von mehreren Projekten der Bundesregierung zu diesem Thema ist der so genannte Wissenschaftszug «Expedition Zukunft» mit 12 verschiedenen Themenwagen. In Wagen 11 geht es um den Oberbegriff «Zukunft des Menschen». Dargestellt werden unter anderem erneuerbare Energien und künftige Lichtformen. In diesem Zusammenhang werden auch LEDs

und die neuen OLEDs als künftige Beleuchtungsquellen gezeigt. Anhand eines »Licht-Haus«-Modells soll deutlich gemacht werden, wie OLEDs zukünftig unseren Alltag verändern können. Lampen im herkömmlichen Sinne wird es dann nicht mehr geben.

 

Wissenschaftszug kommt auch in die Schweiz

 

Der Zug ist von Bundeskanzlerin Angela Merkel am 23. April offiziell eingeweiht worden und rollt seit 24. April durch die ganze Bundesrepublik. Bis Ende November soll er in 60 Städten in allen 16 Bundesländern zu sehen sein. Vom 9. bis 11. Juli kommt der Zug auch in die Schweiz (Basel Badischer Bahnhof) und wird somit auch für Besucher aus der Schweiz interessant. Der Eintritt ist an allen drei Tagen kostenlos. Im Vorfeld der Kampagne hatte ein Logostreit mit einem schweizerischen Mobilfunkbetreiber für Schlagzeilen gesorgt.