Hannover Messe: Einheitlicher Ladestecker für Elektroautos

Dennis M. Härtig /

Fortan wird es einen einheitlichen Ladestecker für Elektroautos geben. Das schreibt unter anderem die deutsche Tageszeitung «DIE WELT» in ihrer Ausgabe vom 19. April. Führende Autohersteller und Stromkonzerne haben sich jetzt auf einen gemeinsamen Standard geeinigt. Der Einheitsstecker ist auf der Hannover Messe vorgestellt worden und gilt als richtungsweisend für die gesamte Produktion von Elektroautos der Zukunft.

Die Akkus von Elektroautos sollen künftig über einen Dreiphasen-Stecker mit 400 Volt und bis zu 63 Ampere betankt werden können, so die Zeitung. So können die Akkus neu innert Minuten aufgetankt werden - und durch den neuen Standard nun auch europaweit.