ETH Zürich zeigt das Licht von morgen

Dennis M. Härtig /

Die ETH Zürich zeigt die Gewinnerprojekte des International Velux Award 2008. Der Preis wurde bereits im November 2008 verliehen und lief unter dem Motto «Light of tomorrow». Der International Velux Award prämiert alle zwei Jahre Projekte von Architekturstudenten, die sich mit Ideen beschäftigen, wie man das Tageslicht ...

 

... am besten in bestimmte Bauprojekte eingliedern kann. Diese Projekte müssen aber nicht unbedingt vollständig umsetzbar sein, es geht vielmehr um das Konzept an sich. So gewann Reilly O'Neil Hogan von der Cornell University in Ithaca/NY den ersten Preis. Er projiziert in seinem Entwurf «Embodied Ephemerality» das Tageslicht in eine U-Bahn-Station, die so gebaut ist, dass sie mit möglichst wenig bis gar keinem künstlichen Licht auskommt.

 

Die Ausstellung in der ARchENA der ETH Zürich ist kostenlos und kann noch bis zum 17. April von Montags bis Freitags von 8 bis 22 Uhr und Samstags von 8 bis 12 Uhr besucht werden.