ETG-Fachtagung am 2. April

logo_verbaende_electrosuisse
Dennis M. Härtig /

«Transport von elektrischer Energie mit Freileitungen und Kabeln» - unter diesem Thema findet die Fachtagung der Energietechnischen Gesellschaft von Electrosuisse (ETG) 2. April 2009 an der ETH Zürich statt. Auch vor der Schweiz machen die energiepolitischen Ziele der Europäischen Union nicht Halt. So soll die Nutzung erneuerbarer Energiequellen für die elektrische Energieversorgung verstärkt werden, aber auch die Förderung des Wettbewerbs durch den zunehmenden Stromhandel. Zentraler Punkt dabei ist die Fernübertragung elektrischer Energie, welche immer mehr an Bedeutung gewinnt.

 

Der starke Trend in Richtung dezentraler Erzeugung wird zu grundlegenden Veränderungen in den Netzen führen. Wie aber Beispiele aus jüngster Vergangenheit zeigen, stossen neue, geplante Übertragungsleitungen zunehmend auf massiven Widerstand bei Landschaftsschutzkreisen, bei Bevölkerung und Gemeinden.

 

Die Tagung geht auf verschiedene Projekte im In- und Ausland ein und beleuchtet, welche Rolle die Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ)-Technologie beim Stromtransport über grosse Strecken spielen kann. Zudem kommen betriebswirtschaftliche Aspekte zur Sprache und der Einfluss seitens des StromVG und der StromVV - also der Politik - wird analysiert. Eine Podiumsdiskussion unter der Leitung von Prof. Göran Andersson von der ETH Zürich ergänzt den Meinungsaustausch.

 

Noch sind freie Plätze vorhanden, die Anmeldung kann hier online abgegeben werden. Weitere Informationen zum Tagungsprogramm finden Sie hier.