Berlin: Kunst mit "LED-Throwies"

bild_artikel_ledkunstberlin
Dennis M. Härtig /

Dass man mit LED-Leuchten auch Kunst machen kann, ist nichts Neues. Die sogenannten "LED-Throwies", welche seit kurzem an der Unterseite der eisernen S-Bahn-Brücke am Kottbuser Tor in Berlin "kleben", allerdings schon. Diese Throwies sind handelsübliche LEDs, zwischen deren Beinchen eine Knopfzelle und ein kleiner aber starker Neodym-Magnet verklebt sind. Durch gezieltes "Werfen" haften sie selbst an schwer erreichbaren metallischen Konstruktionen. Mitglieder des Street-Art-Kollektivs Graffiti Research Lab Germany hatten vergangene Woche mit einigen Helfern rund 200 solcher Lampen unter die eiserne U-Bahn-Überführung geworfen - in der Dunkelheit mutet die Lichtinstallation an wie ein bunter Sternenhimmel. Ein Video der ganzen Aktion haben wir in der Linkbox verlinkt ...

 

Video zur Kunstaktion